Rodungspläne

Der erste Kontakt für ein Rodungsgesuch hat mit der Abteilung Wald oder dem/r zuständigen Kreisförster/in zu erfolgen. In einem weiteren Schritt ist dann der zuständige Nachführungsgeometer für die Aufnahme der Rodung bzw. Ersatzaufforstung in den Daten der amtlichen Vermessung zu beauftragen. Der Nachführungsgeometer erstellt den Rodungsplan für die öffentliche Auflage und berechnet die Flächen zum Rodungsgesuch.

Um den Ablauf effizient zu halten, kann der Nachführungsgeometer auch für die Absteckung der Profilierung für Rodungsgesuche beauftragt werden.

Ansprechpartner
Hans-Peter Knoblauch
Nachführungsgeometer
Dipl. Kulturingenieur ETH/SIA
Pat. Ingenieur-Geometer

Ivo Kanig
Dipl. Ing. Vermessung und Geoinformatik

Sarah Hilfiker
Geomatikerin EFZ